MT 1 & MT 2

Am Lehrgang teilnehmen

Kurscode 35-51-02122024
Datum 02.12.2024 - 05.12.2024
Kursdauer 30 Stunden
Sprache Französisch
Instruktor Maxime Destas
Ort Paris (Frankreich)
Kursorganisator Kpten Formation
Pierre Trudelle
36, rue des Cévennes
75015 Paris (Frankreich)

Tel: +33 6 60 44 95 68
E-Mail
Website
Preis EUR 950
Voraussetzungen La formation s’adresse aux physiothérapeutes et médecins.
Jetzt anmelden

Kursinhalte

Dieser 4-tägige Kurs vermittelt die klinische Essenz der manuellen Triggerpunkt-Therapie, des myofaszialen Schmerzsyndroms und beinhaltet praktisches und theoretisches Grundlagenwissen sowie die Untersuchung und Behandlung wichtiger Muskeln der oberen und unteren Körperhälfte. Das Gelernte kann sofort erfolgreich in die Praxis umgesetzt werden. Der Kurs ist sehr praxisbezogen und hauptsächlich ein Hands-on-Kurs. Unter konsequenter Supervision üben die Teilnehmenden die manuelle Triggerpunkt-Therapie aneinander. Neben der praktischen Tätigkeit wird auf die aktuelle Literatur eingegangen.
 

Qualität

Die DGSA legt höchsten Wert auf Qualität und Sicherheit!
Unsere Kurse sind weltweit anerkannt und erfüllen höchste fachliche, didaktische und sicherheitstechnische Standards. 

Schweizerische Richtlinien für sicheres Dry Needling
Die DGSA anerkennt und befolgt in ihren Dry-Needling-Kursen die international anerkannten Schweizerischen Richtlinien für sicheres Dry Needling des Dry Needling Verbandes Schweiz, DVS.

Kursziele

Sie...

  • sind Sie in der Lage, myofasziale Triggerpunkte differenziert zu diagnostizieren und wichtige Muskeln der oberen und unteren Körperhälfte mittels manueller Triggerpunkt-Therapie gezielt und beschwerdenspezifisch zu behandeln.
  • verstehen die Pathophysiologie des myofaszialen Schmerzsyndroms und der Triggerpunkte.
  • kennen und verstehen die Referred Pain Patterns wichtiger Muskeln der oberen und unteren Körperhälfte.
  • sind anhand eindeutiger klinischer Diagnosekriterien in der Lage, aktive und latente Triggerpunkte zu unterscheiden und deren klinische Relevanz zu beurteilen.
  • können Triggerpunkte präzise manuell lokalisieren.
  • kennen die patientenspezifischen Coachingstrategien, die gelten, wenn man manuelle Triggerpunkt-Therapie anwendet.
  • kennen die speziellen Indikationen der manuellen Triggerpunkt-Therapie und können diese Techniken effektiv und patientengerecht an wichtigen Muskeln der oberen und unteren Körperhälfte anwenden.
  • sind sich sämtlichen Kontraindikationen der manuellen Triggerpunkt-Therapie bewusst.
  • kennen die möglichen Gefahren der manuellen Triggerpunkt-Therapie und sind in der Lage, wenn nötig adäquat und richtig auf einen möglichen Zwischenfall zu reagieren.
  • haben ihre anatomischen Kenntnisse anhand praktischer Palpationsübungen vertieft und können die manuelle Triggerpunkt-Therapie sicher und effektiv an Patienten anwenden.
  • haben einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung im Bereich myofasziale Schmerzen und Triggerpunkte.

 

Am Lehrgang teilnehmen

Kurscode 35-51-02122024
Datum 02.12.2024 - 05.12.2024
Kursdauer 30 Stunden
Sprache Französisch
Instruktor Maxime Destas
Ort Paris (Frankreich)
Kursorganisator Kpten Formation
Pierre Trudelle
36, rue des Cévennes
75015 Paris (Frankreich)

Tel: +33 6 60 44 95 68
E-Mail
Website
Preis EUR 950
Voraussetzungen La formation s’adresse aux physiothérapeutes et médecins.
Jetzt anmelden

Qualität

Die DGSA legt höchsten Wert auf Qualität und Sicherheit!
Unsere Kurse sind weltweit anerkannt und erfüllen höchste fachliche, didaktische und sicherheitstechnische Standards. 

Schweizerische Richtlinien für sicheres Dry Needling
Die DGSA anerkennt und befolgt in ihren Dry-Needling-Kursen die international anerkannten Schweizerischen Richtlinien für sicheres Dry Needling des Dry Needling Verbandes Schweiz, DVS.